Bechtle IT-Systemhaus Aachen und Ingram Micro unterstützen studentisches Hilfsprojekt in Marokko

Spende eines 3D-Druckers für die Herstellung von Low-Budget-Handprothesen

am 16. September 2016 · Abgelegt in Enactus, News

img_0984

img_0989Würselen, 07. September 2016 – Eine 3D-gedruckte Handprothese, die für ein Zwanzigstel des Preises herkömmlicher Modelle produziert und in Entwicklungsländern oder Krisengebieten vertrieben werden kann – genau das ist der Kern des Projektes AMaPro (Additive Manufactured Prosthesis) der studentischen Initiative Enactus Aachen e.V. Das Bechtle IT-Systemhaus Aachen und die Ingram Micro Distribution GmbH unterstützen die Realisierung des Pilotprojekts in Casablanca, Marokko durch die Finanzierung eines dafür benötigten 3D-Druckers.

Der Anfang September im Bechtle IT-Systemhaus Aachen übergebene 3D-Drucker wurde Mitte des Monats vom Enactus-Team nach Marokko gebracht, wo das Projekt mit dem lokalen Partner, dem Besitzer eines Sanitätshauses in Casablanca, umgesetzt wird. Die Produktion und der Verkauf der Prothesen soll dort in Form eines selbsttragenden, nachhaltigen Geschäftsmodells etabliert werden. Zusätzlich zur Sachspende, an der sich auch IT-Distributor Ingram Micro beteiligte, unterstützt das Bechtle IT-Systemhaus das Enactus-Projekt auch finanziell, mit Branchenkontakten sowie mit fachlichem Know-how.

Das Projekt AMaPro entstand ursprünglich als Bachelor-Arbeit des Studenten Karim Abbas an der Fachhochschule Aachen, der sich damit an Enactus Aachen e.V. wandte, einen studentischen Verein für soziale Projekte mit wirtschaftlichem Charakter. Langfristiges Ziel ist, das Projekt nicht nur in Marokko umzusetzen, sondern in allen Ländern, wo die medizinische Versorgung nicht ausreichend entwickelt ist, um jedem Menschen eine hochwertige, elektrische Prothese gewährleisten zu können.

In Casablanca werden die Studierenden den lokalen Partner sowohl praktisch als auch in betriebswirtschaftlichen Aspekten schulen, damit er das Projekt langfristig und nachhaltig weiterführen kann. Außerdem werden sie eine lokale Kampagne starten, um dort auf das Projekt aufmerksam zu machen. Die Handprothesen sind nicht nur wesentlich kostengünstiger, sondern auch weniger wartungsanfällig, da sie rein mechanisch funktionieren. Besonders geeignet ist die Prothese für Kinder, da das Material so flexibel ist, dass der Arm in dem Schaft weiterwachsen kann.

***

Das Bechtle IT-Systemhaus Aachen ist ein Unternehmen der Bechtle AG. Mit rund 70 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zählt Bechtle zu den größten IT-Anbietern für Geschäftskunden und öffentliche Auftraggeber in Europa.
Mehr unter www.bechtle.com